Bereiten Sie Ihren Lkw auf ein zweites Leben vor

Der Wiederverkaufswert ist ein wichtiger Faktor bei den Gesamtbetriebskosten eines Fahrzeugs, sodass er schon bei der Anschaffung berücksichtigt werden sollte. Den Unterschied zwischen einem Fahrzeug, das sich schnell verkauft und einem, dessen Verkauf sich schwierig gestaltet, machen oft kleine Details aus.

Volvo FH

Die bei der Bestellung eines Lkw getroffenen Entscheidungen haben einen großen Einfluss auf den späteren Wiederverkaufswert des Fahrzeugs.

Heute haben die Käufer von Gebraucht-Lkw online Zugang zu einer großen Auswahl an Fahrzeugen, sodass der Markt von starkem Wettbewerb geprägt ist. Um den höchstmöglichen Wiederverkaufswert zu erzielen, muss man dafür sorgen, dass sich der Lkw von der Masse abhebt und die Bedürfnisse und Erwartungen der Käufer erfüllt.

Goran Travancic

„Der Wert eines Lkw ist nur so hoch wie die Summe, die ein Käufer zu zahlen bereit ist“, erklärt Goran Travancic, Director Used Trucks, Volvo Europe.

Zu allererst muss man potenziellen Kunden aber zusichern können, dass das Fahrzeug gut gewartet und pfleglich behandelt wurde. Dies erfordert gute Pflege, kluge Investitionen und weises Vorausdenken. Meist haben Kunden nur wenig Zeit für die Besichtigung des Fahrzeugs, und jegliche Anzeichen von Abnutzung und Verschleiß können die Kaufabsicht sofort zunichte machen. Selbst wenn der Mangel nur oberflächlich ist, kann er doch den Eindruck erwecken, dass das Fahrzeug vernachlässigt wurde, und den Verdacht nähren, dass sich das Fahrzeug in schlechtem Zustand befindet. Daher ist es entscheidend, sich über die gesamte Nutzungsdauer um das Fahrzeug zu kümmern. 

„Zweitbesitzer suchen nach einem zuverlässigen Fahrzeug – oft sogar mehr als Erstbesitzer, da sie grundsätzlich keine Garantie als Sicherheit erhalten“, so Goran Travancic, Director Used Trucks, Volvo Europe. „Man muss in der Lage sein, einen Serviceverlauf belegen zu können, aus dem hervorgeht, dass der Lkw regelmäßig in Vertragswerkstätten und mit Originalteilen gewartet wurde.“

Bei der Bestellung eines neuen Lkw ist man oft versucht, ihn genau nach den eigenen Bedürfnissen und Wünschen zu spezifizieren. Doch je spezieller die Spezifikationen sind, umso kleiner wird der Kreis potenzieller Zweitbesitzer. 

„Wenn ein Lkw speziell für den regionalen Verteilerverkehr ausgelegt ist, lässt er sich später kaum an einen Fernverkehrskunden verkaufen“, ergänzt Goran Travancic. „Der Fehler, den ich am häufigsten beobachte, ist die Wahl einer geringeren Motorleistung, um Geld zu sparen. Genau das bereitet Kunden einige Jahre später beim Verkauf große Probleme, da sich die meisten Käufer Fahrzeuge mit hoher Motorleistung wünschen.“

Man sollte bereits beim Kauf des Fahrzeugs bedenken, wo es am besten verkauft werden könnte und welche Bedürfnisse und Erwartungen Kunden in diesem Markt haben. Oft lohnt es sich, in Zusatzausstattung oder mehr Leistung zu investieren, da sich diese Investition durch den höheren Wiederverkaufswert amortisiert. „Der Wert eines Lkw ist nur so hoch wie die Summe, die ein Käufer zu zahlen bereit ist“, erklärt Goran Travancic. 

„Es ist ganz einfach: Wenn man keinen Käufer finden kann, ist der Wert gleich Null.“

 

Volvo FH

Die bei der Bestellung eines Lkw getroffenen Entscheidungen haben einen großen Einfluss auf den späteren Wiederverkaufswert des Fahrzeugs.

Service
Ein lückenloses Wartungsscheckheft und die Wartung in Vertragswerkstätten bieten dem potenziellen Käufer die Gewissheit, dass sich das Fahrzeug in einem Topzustand befindet.

Farbe
Standardfarben sind am besten, da sehr spezielle und ausgefallene Farben den Kreis potenzieller Kunden einschränken können. Weiß eignet sich besonders gut, da es für den nächsten Besitzer einfacher ist, das Fahrzeug mit eigenem Firmenlogo und eigener Beschriftung zu gestalten.

Teile
Die Verwendung von Volvo Originalteilen beweist, dass das Fahrzeug gut gewartet wurde und eine hohe Zuverlässigkeit zu erwarten ist.

Reifen
Alte oder abgefahrene Reifen lassen den Fahrzeugwert abstürzen.

Fahrerhaus
Ein großes Fahrerhaus mit reichlich Platz und zwei Liegen ist die Mehrkosten möglicherweise wert, da es sich leichter verkaufen lässt.

Innenraum
Das Fahrerhaus muss sauber gehalten und gepflegt werden. Schlechter Geruch oder beschädigte Bezüge fallen sofort auf und schrecken Käufer ab. 

Motor
Da der Markttrend kontinuierlich zu immer höheren Motorleistungen geht, zahlt sich die Investition in einen leistungsfähigeren Motor langfristig durch einen höheren Wiederverkaufswert aus.

Spoiler
Das Fehlen von Spoilern kann ein sichtbares Ausschlusskriterium sein und zur Annahme eines hohen Kraftstoffverbrauchs führen. Da eine nachträgliche Montage teuer ist, lohnt sich die Anfangsinvestition zumeist.

Verwandte Inhalte

Sechs Tipps, die Sie beim Kauf eines Lkw für den städtischen Verteilerverkehr beherzigen sollten

Die Vielfalt der Auswahlmöglichkeiten für den städtischen Verteilerverkehr mag verwirrend erscheinen, doch das muss nicht so sein. Tobias Bergman, Produktmanager bei Volvo Trucks, nennt sechs Aspekte, die Sie berücksichtigen sollten....

Größtmögliches Kompetenzniveau

Fahrer mit hervorragenden Fähigkeiten sind wichtig. Für das schwedische Transportunternehmen Jardlers Åkeri sind sie lebensnotwendig....

Fahrermangel direkt bekämpfen

Der Mangel an Fahrern beunruhigt derzeit die Speditionsbranche. In Australien, wo die Sorgen besonders groß sind, haben Peter Voorhoeve, Präsident und CEO der Volvo Group Australia, und seine Kollegen beschlossen, das Problem ohne Umschweife in ...

Artikel filtern

5 true 5